Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen

bei der evangelisch-reformierten Gemeinde Am Marktplatz in Neu-Isenburg.

Wir sind die älteste Kirchengemeinde in unserer Stadt und möchten Ihnen hier einen Überblick über unser Gemeindeleben und unsere Veranstaltungen geben.

Hier ist er, unser neuer Gemeindebrief Winter 2021

Auf eine Begegnung mit Ihnen freuen wir uns!

Schließung des Büros

Das Gemeindebüro ist wegen der bestehenden Corona-Virus-Situation bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Adventsbasar am Sonntag, den 05.12.2021

ev.ref.Gemeindeviele Plätzchen beim Basar

Unsere Gemeinde freut sich, dieses Jahr wieder zum traditionellen Adventsbasar einladen zu können.

Allerdings nicht wie gewohnt am 1. Advent, sondern am 2. Advent, den 5. Dezember 2021 ab 14.00 Uhr.
Der Basar findet wieder im Gemeindesaal am Marktplatz 8 statt.

Bedingt durch die Coronabestimmungen dürfen Kaffee und Kuchen leider in diesem Jahr nicht angeboten werden.

Das Tragen einer Mund-Nase-Maske und das Einhalten der 2G–Regeln sind notwendig.

Genießen Sie vorweihnachtliche Stimmung und entdecken Sie die vielen Weihnachtsbasteleien, die Handarbeiten aller Art, Plätzchen und Marmeladen und vieles mehr.
Für die Kinder stehen kleine Überraschungen bereit.

Alle sind herzlich eingeladen!

Den Erlös unseres Basars wird dieses Jahr an die ärztliche Hilfsorganisation German Doctors gespendet. „German Doctors“ leistet ehrenamtliche Arzteinsätze in den Entwicklungsländern und gibt dort Hilfe, wo das Elend zum Alltag gehört.


Ehrenurkunde der Landeskirche für Renate Rosenberg

Fünf Jahrzehnte in der Gemeinde aktiv

Gefühlt gibt es nichts, was sie in der Evangelisch-Reformierten Gemeinde am Marktplatz Neu-Isenburg noch nicht gemacht hat: Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement zeichnete Dekan Steffen Held nun Renate Rosenberg mit der Ehrenurkunde der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau aus.

„Voller Freude und Dankbarkeit“ überreichte Pfarrer Steffen Held der 78-Jährigen im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes die Urkunde der evangelischen Landeskirche. „Durch ihre offene und herzliche Art ist Renate Rosenberg für viele Menschen zum Vorbild geworden“, sagte der Dekan des Evangelischen Dekanats Dreieich-Rodgau. „Ich bin beeindruckt, mit welcher Selbstverständlichkeit sie auf ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit zurückblickt und noch immer voller Elan für unsere Kirche aktiv ist.“

Bürgermeister Herbert Hunkel lobte Renate Rosenbergs unermüdlichen Einsatz in der Hugenottenstadt, für den sie bereits 2012 gemeinsam mit ihrem Mann mit der Bürgermedaille der Stadt Neu-Isenburg geehrt wurde: „Sie sind als echtes Organisationstalent bekannt, immer da, wenn eine helfende Hand gebraucht wird und übernehmen vom Handarbeitskreis über die Standbetreuung an Stadtfesten bis hin zur Arbeit im Kirchenvorstand und dem ‚Fundraising‘ zahlreiche Aufgaben und Ämter. Wir freuen uns sehr, dass wir Menschen in unserer Stadt haben, die sich so vorbildlich engagieren und immer für andere da sind.“

„Jeder, der die Evangelisch-Reformierte Gemeinde Am Marktplatz kennt, kennt Renate Rosenberg“, stellte Monika Sokolowski fest. „In den vergangenen 50 Jahren hat sie eine Vielzahl an Ämtern ausgefüllt, ohne sich je in den Vordergrund zu drängen“, erklärte die Vorsitzende des Kirchenvorstands. „Sie stellt eine wichtige Konstante im Gemeindeleben dar und hat dadurch vielen Menschen Orientierung geboten. Wir können ihr gar nicht genug danken!“

„Die Mitarbeit in der Gemeinde hat mir stets Spaß gemacht und mir auch viel gegeben“, beschreibt Renate Rosenberg ihre Motivation. „Ich schätze die Gemeinschaft und habe dabei auch immer wieder Halt erlebt.“

Geboren in Offenbach, wohnte Renate Rosenberg seit ihrem zehnten Lebensjahr in Frankfurt, wo sie Abitur machte und anschließend eine Ausbildung als Inspektorenanwärterin absolvierte. 1967 zog sie mit ihrem Mann Hans nach Neu-Isenburg – mitten in die Altstadt, direkt bei der Kirche am Marktplatz um die Ecke. Ihr Engagement für die Gemeinde begann 1971, als die älteste Tochter Petra in den Kindergarten kam. Zunächst war sie bei Kindergottesdiensten aktiv und Mitglied im Kinder- und Jugendausschuss. Von Anfang an half sie bei allen Gemeindefesten mit und gehörte bald dem Festausschuss an. Später folgten Handarbeits-, Senioren- Bibel- und Förderkreis, auch im Finanzausschuss war sie eine Zeitlang dabei, ebenso beim „Café Grenzenlos“ für Geflüchtete.

Und natürlich im Kirchenvorstand: Für die Wahl 1979 war zunächst ihr Mann angefragt, der sich ebenfalls über viele Jahrzehnte stark in den Dienst der Gemeinde gestellt hatte. Stattdessen kandidierte jedoch seine Frau, wurde prompt gewählt und gehörte dem Gremium seither bis auf zwei Amtsperioden kontinuierlich an. Verantwortung scheute sie nicht, fungierte über eine gewisse Zeit sogar als stellvertretende Vorsitzende. Bei der diesjährigen Wahl wollte sie Jüngeren den Vortritt lassen und ließ sich nicht mehr aufstellen. Unabhängig davon will sie sich weiterhin in verschiedenen Gemeindegruppen engagieren, etwa im Handarbeits- und Seniorenkreis, die ihr sehr am Herzen liegen.

Neben ihrem ehrenamtlichen Einsatz in der heimischen Kirchengemeinde ist Renate Rosenberg gerne auf Achse und war gemeinsam mit ihrem Mann in der ganzen Welt unterwegs. Dabei genießt sie durchaus die Vorteile organisierter Touren. Die Mitglieder des neu gewählten Kirchenvorstands dürfen also darauf hoffen, dass sie mit ihrem Geschenk richtig liegen: es handelt sich um einen Gutschein für eine Busreise ihrer Wahl.

Gottesdienste

Es finden wieder Sonntagsgottesdienste um 10:00 Uhr statt.

Die Teilnahme an den Gottesdiensten ist momentan ausschließlich mit vorheriger Anmeldung möglich.
Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro bis spätestens freitags um 13 Uhr telefonisch oder per E-Mail an.
Sie erreichen uns wie folgt:
montags und freitags von 10:00 – 13:00 Uhr und mittwochs von 14:30 – 18:00 Uhr
Telefonnummer: 06102-326220
E-Mail: Gemeindeammarktplatz.neu-isenburg@ekhn.de

Bitte beachten Sie, dass Sie während des gesamten Gottesdienstes eine  OP-Maske oder eine FFP2-Maske tragen müssen und beachten Sie die Hygienregeln.

Kontaktdaten der Pfarrerinnen in Neu-Isenburg:

Pfarrerin Dorothea Ernst, Ev.-Ref. Gemeinde Am Marktplatz, Tel. 06103-9956907
Pfarrerin Silke Henning, Ev. Johannesgemeinde, Tel.: 06102-786871
Pfarrerin Barbara Friedrich, Ev. Gemeinde Gravenbruch, Tel.: 06102-51928
Pfarrerin Susanne Lenz, Ev.-ref. Buchenbuschgemeinde, Tel. 06102-39556.

Hier auch die jederzeit erreichbare Telefonnummer der zentralen Telefonseelsorge:
0800 / 111 0 111 oder: 0800 / 111 0 222     (Die Anrufe sind kostenfrei!)

Corona-Nothilfe gegen Armut

Die Diakonie Hessen startet die Aktion "Corona-Nothilfe gegen Armut"

Gerade Obdachlose und Arme trifft die Corona-Pandemie schwer.

Wir werden die eingehenden Mittel möglichst schnell und unbürokratisch an Einrichtungen der regionalen Diakonie wie Tafeln, Tagesstätten für wohnungslose Menschen und die Bahnhofsmissionen weiterleiten, damit vor Ort dem konkreten Bedarf entsprechend agiert werden kann.

Die Diakonie Hessen bittet daher gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirchen von Kurhessen-Waldeck alle, die es trotz der derzeitigen Einschränkungen ermöglichen können, sich an dieser Spendenaktion zu beteiligen. Spenden können per Banküberweisung, PayPal oder Sofortüberweisung veranlasst werden:

DE12 5206 0410 0004 0506 06 (Evangelische Bank)
Kennwort: Corona-Nothilfe

Weitere Informationen

top